Kosmos

26. 04.

Dynamisches Universum: Vom Urknall in die Ewigkeit

Vortrag von Rüdiger Vaas im Planetarium Stuttgart

Vor 100 Jahren wurde erstmals eine zentrale Voraussage der Allgemeinen Relativitätstheorie bestätigt: Licht wird durch die Schwerkraft abgelenkt und die Raumzeit ist gekrümmt. Damit wurde Albert Einstein zum berühmtesten Wissenschaftler aller Zeiten. (weiter...)

Prof. Dr. Rainer Schimming

Prof. Dr. Rainer Schimming

29. 04.

Menschenwürde – philosophisch betrachtet

Humanistischer Salon Potsdam

Philosophie klärt manchmal Begriffe, deren Bedeutung bis in den Alltag reicht. (weiter...)

Piper

30. 04.

"Entspannt euch! Eine Philosophie der Gelassenheit"

Lesung und Gespräch mit Michael Schmidt-Salomon in Köln

Wer von seinem Selbst lassen kann, entwickelt ein gelassenes Selbst. Dies ist, wie Michael Schmidt-Salomon in seinem aktuellen Buch "Entspannt euch! Eine Philosophie der Gelassenheit" aufzeigt, der Schlüssel zu einer alternativen Sicht der Welt, die uns zu entspannteren, humorvolleren, mutigeren Menschen machen kann. Sie löst gewiss nicht alle Probleme, mit denen wir uns herumschlagen müssen. Aber sie verhilft uns zu einer neuen "Leichtigkeit des Seins", die uns die Kraft gibt, leichter zu ertragen, was wir nicht verändern können, und effektiver zu verändern, was wir nicht ertragen müssen. (weiter...)

30. 04.

Ausgeglaubt! Warum Atheisten für die Gesellschaft wertvoll sind

Buchlesung mit Burger Voss im Haus der Wissenschaft in Bremen

Atheisten verunsichern. Aus irgendeinem Grund glauben Menschen, religiös zu sein sei grundsätzlich gut, und wer dagegen ist, der müsse einfach etwas im Schilde führen. Mittlerweile sind ein Drittel der Deutschen konfessionslos – dennoch scheint es in der öffentlichen Wahrnehmung einen Unterschied zu geben zwischen religiös Uninteressierten und ausgewachsenen Atheisten. Bei religiös Uninteressierten sagt man bestenfalls "Soll doch jeder glauben, was er will", bei Atheisten wittert man Angriffe auf das Gute im Menschen, gesellschaftliche Verrohung und Haftanstalten für Christen. Burger Voss untersucht in diesem Buch, was an der Sache dran ist. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

02. 05.

Die unendliche Geschichte des §218 StGB und die Folgen

Vortrag von Gisela Notz im Rahmen der Reihe "Macht & Gewalt" an der Uni Siegen

Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht. Trotzdem steht in Deutschland der Schwangerschaftsabbruch nach § 218 noch immer unter Strafe und wird nur unter bestimmten Voraussetzungen straffrei gestellt. Frauen können sich nach § 219a auch nicht frei über den Schwangerschaftsabbruch informieren. Erst vor wenigen Monaten wurde die Ärztin Christina Hänel vom Gießener Amtsgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro verurteilt, weil sie auf ihrer Website über das Durchführen von Schwangerschaftsabbrüchen informierte. Die Sozialwissenschaftlerin, Aktivistin und Mitinitiatorin des "Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung", Gisela Notz, beleuchtet die "unendliche Geschichte" des Schwangerschaftsabbruchs und zeigt Kontinuitäten und Brüche von 1968 bis heute auf. (weiter...)